Was tun, wenn der Computer einmal nicht mehr startet

doctor-563428_1280Vielleicht haben Sie das auch schon erlebt. Sie wollen mal eben schnell etwas am Computer machen, drücken den Power-Knopf und nichts passiert… In einigen Fällen ist das Problem nicht weiter tragisch. So gibt es eine Art Checkliste, die wir immer als erstes überprüfen. Heute will ich dieses Geheimnis dieser Checkliste exklusiv unseren Bloglesern lüften.

1 ) Überprüfung der angeschlossenen Kabel

Wenn der PC überhaupt nicht anspringt, dann überprüfen Sie mal alle externen Steckverbindungen. Ein lockeres Kabel kann dafür sorgen, dass das Netzteil „auf Sicherheit“ schaltet und der Computer nicht angeht. Dementsprechend alle Kabel mal auf korrekten Sitz überprüfen.

Bei der Stromversorgung auch einmal schauen, ob der Stecker richtig in der Steckdose gesteckt ist oder die Steckdose auch eingeschaltet. In unserer Praxis kommt es oft genug vor, dass hier die Problemursache zu finden ist.

2 ) Überprüfung der Steckverbindungen im Gerät

Achtung: Hierfür sollten Sie ein wenig Fingerspitzengefühl mitbringen. Vor dem öffnen des Gehäuses sollten Sie sich auf jeden Fall Erden (Heizkörper anfassen!), um sicherzustellen, dass Sie sich nicht auf die Hardware statisch entladen. Dies kann die Bauteile im PC zerstören! Ziehen Sie auf jeden Fall den Netzstecker, wenn Sie an der Hardware arbeiten.

Auch im Computer können sich Steckverbindungen lösen. Gerade durch die Wärme im PC dehnt sich die Hardware aus und zieht sich beim abkühlen wieder zusammen. Dies kann mal dazu führen, dass ich eine Steckverbindung löst. Dementsprechend können Sie hier ruhig alle Verbindungen mal mit Gefühl nachdrücken.

3 ) Überprüfung des BIOS

Es kann sein, dass ein Computer vergesslich wird. Dann kann im schlimmsten Fall der PC nicht mehr starten. Sollten der PC nach dem Druck auf den Power-Button angehen, versuchen Sie einmal ins BIOS zu gelangen. Wie das geht, erklären wir Ihnen hier.

Nun schauen Sie einmal nach, ob das Datum und die Uhrzeit im BIOS stimmen. Ist dies nicht der Fall und der Rechner befindet sich vom angezeigten Datum ein paar Jahre in der Vergangenheit, ist mit hoher Wahrscheinlichkeit die CMOS-Puffer-Batterie entleert und muss erneuert werden. Wenn Sie sich ein wenig im BIOS auskennen, können Sie dort alle Einstellungen überprüfen und zumindest provisorisch wieder arbeiten.

4 ) Arbeitsspeicher tauschen

Arbeitsspeicher zählt zu den empfindlicheren Bauteilen im Computer. Für die Selbstdiagnose kann manchmal nach dem Arbeitsspeicher schauen. In vielen PCs sind mindestens 2 Module verbaut. Einfach mal ein Modul raus nehmen und dann mal schauen, ob der Rechner hochfährt. Ggf. das ganze mit dem anderen Modul wiederholen. Sollte der PC nun starten ist wahrscheinlich der Riegel defekt. Sie können mit den Computer erst einmal weiterarbeiten. Allerdings kann es sein, das der Computer dann richtig langsam ist.

Mit dem defekten Riegel in der Hand können Sie im Fachhandel dann aber gleich den richtigen Speicher kaufen. Wenn Sie diesen Schritt durchgeführt haben, dann können Sie den neuen Speicher auch gleich selbst mit einbauen…

Diese Tipps sollten die erste Diagnose und so viele Fehler schon aufdecken. Falls Sie hier aber nicht weiterkommen, sollten Sie sich einen Fachmann dazu holen.