XtraFinder – Endlich wieder vernünftige farbige Kennzeichnung von Dateien in MacOS

Vielleicht gehören Sie ja auch zu den Personen, die Dateien in MacOS farbig gekennzeichnet haben. Ab MacOS 10.9 hat Apple die Funktion überarbeitet. Seit dem bedeuten die Faben Tags und werden nur noch mit einem farbigen Punkt gekennzeichtet. ohne

Dieses stört mich sehr, da ich jetzt in Ordnern wo viele Dateien drin sind genauer hinschauen muss um mein altes Sortiersystem weiter zu verwenden. Auch einige unserer zufriedenen Kunden störte die neue Ansicht…

Bis jetzt… Denn ich bin bei meinen Streifzügen durch das WWW auf ein kleines aber feines Tool gestolpert, welches es mir wieder ermöglicht, wieder den kompletten Namen der Datei farbig zu hinterlegen:Mit

Auf der Seite des Herstellers kann XtraFinder heruntergeladen werden. Nach dem Download und das einbinden des DMG-Files muss das Programm installiert werden. Auch wenn dies durch einen für den Mac eher untypischen Installer vonstatten geht, finde ich es sehr positiv, dass ein passender Uninstaller beiliegt und auch aus dem Programm selbst aufgerufen werden kann.

Nach dem Start der Software bekommt man auch eine deutsche Oberfläche zu Gesicht. In den Einstellungen können einige Funktionen zum tunen des Finders vorgenommen werden. unter Anderem im Bereich „Appearance“ die Punkte „Legacy label color painting“ (zur Anmerkung, die Software ist noch im Betastadium und so gibt es einige Punkte in der Software, die noch nicht auf Deutsch übersetzt wurden, dies wird sich aber vermutlich in späteren Versionen verbessern) sowie zwei Unterpunkte hiervon.xtrafindereinstellungen

Dies Angewählt und der Mac unterlegt die Namen der Dateien wieder komplett mit Farbe und macht das Ganze in meinen Augen wieder wesentlich übersichtlicher – Danke an den Entwickler!!!