Umgekipptes Windows? Wie Sie den Bildschirm wieder richtig drehen können

window-668033_1280In der Zeit vor dem RS IT-Service erlebte ich einmal eine interessante Geschichte auf meiner alten Arbeitsstelle. Dort war in der Produktion der Mitarbeiter Mike P. leicht verwirrt. Sein Arbeitsplatz stand auf den Kopf – genauer sein Windows. Da ich in der Firma nicht für die EDV zuständig war, haben wir erst einmal die Mitarbeiter in der EDV-Abteilung verständigt. Dies sorgte dann für noch mehr ratlose Gesichter.

Nach über 2 Stunden kam mein Kollege Mike wieder zu mir und schilderte, dass er nun den Monitor auf den Kopf gestellt hat, da man ja mit dem umgedrehten Windows nicht arbeiten konnte. Schließlich ließ ich mich zu erweichen und schaute mir das Problem mal vor-Ort am Arbeitsplatz von P. an.

3 Sekunden später stand das Bild wieder Kopf – wir mussten den Bildschirm wieder richtig hinstellen.

In unserer Praxis kommen ähnliche Probleme immer mal wieder vor und regelmäßig werden wir gefragt, was man gegen ein gekipptes WIndows tun kann. Deswegen möchte ich dieses Geheimnis heute einmal verraten:

Was ist hier passiert?

Was genau immer hierfür verantwortlich ist, kann ich natürlich nur vermuten. In den meisten Fällen denke ich, wurde nur versehentlich eine Tastenkombination ausgeführt, welche dafür sorgt, dass das Bild kippt. Denn eigentlich ist das Ganze kein Fehler, sondern eine Funktion, welche die Bearbeitung langer Texte auf spezielle Bildschirme vereinfachen soll.

Und wie kann ich das Rückgängig machen?

Es kann hier verschiedene Tastenkürzel geben, die diese Funktion ausführen. In der Regel kommen folgende Tastenkombinationen in Frage:

  • STRG + Pfeiltaste
  • STRG + ALT + Pfeiltaste
  • STRG + SHIFT + Pfeiltaste
  • STRG + SHIFT + 9 (für 90° Drehung)