SMS-Trojaner Welle

Vielen Besitzern von Smartphones sind sich nicht bewusst, was sie hier für ein Gerät in den Händen halten. Häufig trifft man die Annahme, dass das Gerät in der Hand ein Telefon mit einigen tollen Funktionen ist. Leider wird öfters nicht beachtet, dass es sich bei dem Smartphone um ein Taschencomputer handelt, mit dem man halt auch telefonieren kann.
So wundert es nicht, dass zur Zeit eine Welle durch das Land rollt, die genau auf solche Annahmen zielt:
Es werden gerade vemehrt SMS verschickt, die vorgeben von DHL (oder anderen Diensten) zu kommen. In diesen Nachrichten wird der Benutzer informiert, dass z.B. ein Paket demnächst zugestellt wird und mit einem Klick auf den Link bekommt man weitere Informationen zu der Sendung. Mit öffnen des Links bekommt man leider aber keine Informationen zum Paket sondern ein Paket an Software, die sich auf das Handy installiert und unter anderem das Adressbuch übernimmt um sich weiter zu verbreiten und andere Schadroutinen ausführt.

Leider ist es hier nicht unbedingt möglich, den echten Urheber des Angriffs ausfindig zu machen und so kann es sein, dass man im schlimmsten Fall auf dem Schaden sitzen bleibt.

Was kann ich tun, um mich zu schützen?

Wie auch beim normalen Computer sollte man bei einem Smartphone auch eine Sicherheitsstrategie parat haben. Hierzu zählt, dass man nicht einfach irgendwelche Links öffnen sollte, die man einfach zugesendet bekommt. Gerade wenn man mit dem Inhalt der Nachricht nichts anfangen kann. Zudem ist es auch empfehlenswert, das Smartphone mit Sicherheitssoftware, ähnlich wie man es vom Computer kennt, auszustatten.
Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie man sich schützt, stehen wir Ihnen gerne zur Seite um eine passende Lösung für Ihre Anforderungen zu finden.