Quelle versiegt – VHS vor dem endgültigen aus…

video-673236Bei so manchen Kunden findet man gerne noch längst vergessene Technik. So hatte ich vor kurzen auch wieder schmunzeln müssen. Hans D., Inhaber eines mittelständischen Unternehmens, setzt noch auf VHS für seine Überwachungsanlage. „Die Anlage tut seit Jahren seine Dienste und hat mir seit der Installation noch nie Probleme bereitet.“, begründet Herr D. den Einsatz der alten Anlage.

Für mich stellte sich die Frage, was hier eigentlich mit den VHS-Kassetten passiert, bzw. wo man noch welche bekommt. Ein Gespräch mit dem Großhändler brachte interessante Neuigkeiten. Scheinbar sind wirklich noch zahlreiche VHS-Anlagen im Einsatz, so dass hier im professionellen Bereich noch eine wirkliche Nachfrage besteht. Allerdings stehen die VHS-Enthusiasten nun vor einem Problem. Fast 40 Jahre nach seiner Vorstellung scheint das Ende nah zu sein. Vor kurzer Zeit hat die letzte Firma, welche die passenden Magnetbänder produziert, die letzten passenden Bänder vom Band laufen lassen. Ab jetzt gibt es nur noch Lagerware.

Im Klartext bedeutet dies, dass in ca. einem Jahr keine Kassetten mehr erhältlich sein werden. Dann dürften die Lager weitestgehend leer sein und Betreiber solcher antiken Technik stehen vor einem großen Problem.

Auch der Nachfolger der VHS-Kassette scheint so langsam Richtung Abstellgleis zu fahren. Ende des Jahres möchte sich der aktuell größte Hersteller von CD-Rohlingen, die Firma Taiyo Yuden, vom Markt zurückziehen.

Für mich ist diese Erkenntnis ein Blogeintrag wert. Hans D. habe ich unverzüglich über den Umstand informiert und nun Planen wir zusammen ein Weg aus der VHS-Knappheit. „Ich hab mir schon fast gedacht, dass die Kassetten irgendwann rar werden. Ich hoffe, dass die neue Anlage uns dann auch genau so treu bleibt.“ resümiert Herr D.. Wir sind Zuversichtlich einen passenden Ersatz in der nächsten Zeit installieren zu können.