Programme auf den Mac schließen – Anleitung zur „Holzhammer“-Methode

Auch beim Betriebssystem vom Apple kann es mal passieren, dass sich das ein oder andere Programm mal aufhängt und sich über den normalem Weg nicht mehr beenden lässt.

Programme, welche nicht mehr reagieren erkennt man meist an den bunten Ball, auch „Pizza des Todes“ genannt. Glücklicherweise ist die Lösung, wie man solche Programme beendet bekommt nicht wirklich kompliziert:

Der Weg über die Aktivitätsanzeige:

  1. Das Dienstprogramm „Aktivitätsanzeige“ finden Sie im Ordner „Programme“ im Unterverzeichnis „Dienstprogramme“. Alternativ können Sie auch mit Spotlight nach dem Programm suchen und hierüber starten.
  2. Das Fenster von dem Programm „Aktivitätsanzeige“ zeigt alle laufenden Programme und Systemdienste an. Sie sollten nun das Programm auswählen,  welches nicht mehr reagiert.
  3. Anschließend reicht nun ein Klick oben Links auf „Prozess sofort beenden“.Aktivitaetsanzeige
  4. Das Programm sollte nach einigen Sekunden aus der Liste der Aktivitätsanzeige verschwinden. Somit ist das Programm beendet worden.

Der Weg über das Menü

  1. Eine Alternative und ein wenig einfacher ist der Weg über das Menü vom Mac OS. Hierfür klicken Sie im Menü einfach einmal auf das Apfelsymbol oben Links im Menü.
  2. Wählen Sie nun den Punkt „Sofort Beenden“.
  3. Nun öffnet sich ein Fenster, welches alle laufenden Programme anzeigt. Einfach das zu schließende Programm auswählen und auf „Sofort Beenden“ klicken.sofort beenden
  4. Auch hier sollte das Programm nach einigen Sekunden aus der Liste verschwinden und das Programm wurde erfolgreich abgeschossen.