Neue Phishing-Welle: Vermeintliche Zalando-Rechnungen unterwegs

stop-spam-940526_1920In der letzten Zeit sind uns einige Mails untergekommen, die vermeintlich von Zalando kommen. In den Mails findet man eine Rechnung vor. Auch wird in der E-Mail behauptet, dass die Rechnung schon bezahlt wurde.

Also Zahlungsmittel wurde ein Paypalkonto benutzt. Das Praktische an der Mail ist, dass man direkt aus der Rechnung reagieren kann, wenn man nicht selbst die Zahlung veranlasst hat. Genau hier liegt aber der Hund begraben. Der Link führt einen hier auf eine „Phishing“-Seite und wenn der unbedarfte Nutzer hier seine Daten eingibt, dann freuen sich die Hintermänner dieser E-Mail. Diese haben dann die Zugangsdaten für den Paypalaccount und können damit nach Herzenslust shoppen gehen.

Eine Abwandlung der Mail kommt vermeintlich direkt von Paypal. Diese hat uns auch erreicht und auf den ersten Blick dachte ich auch, dies wäre eine echte Mail. Das zeigt wieder einmal eine völlig neue Qualität der Phishingmails.

Wenn Sie also auch von einer Mail überrascht werden, in der sie vermeintlich irgendwie reagieren sollen und Sie nicht absolut sicher sein können, dass diese Mail auch eine echte Mail vom Betreiber des Internetdienstes ist, sollten Sie sich direkt in Ihren betreffenden Account einloggen und hier überprüfen, ob man die Mail nachvollziehen kann. Nutzen Sie hierfür auf keinen Fall den Link in der E-Mail. Nur so können Sie sicher sein, dass sie auch wirklich da landen, wo Sie hin möchten.

Wenn Ihnen dieser Artikel weiter geholfen hat, dann abonnieren Sie doch unseren kostenlosen Newsletter. Sie finden das Feld rechts im Menü der Seite…