Die Sache mit der Telefonwerbung – und wie man das Problem in den Griff bekommen kann.

RufbehandlungMöglicherweise haben Sie das auch schon erlebt. An einem entspannten Nachmittag sitzen Sie gemütlich auf der Couch und sind am relaxen. Plötzlich klingelt das Telefon. Nach dem ersten Schrecken springen Sie auf, bleiben mit dem Knie noch an der Tischkante hängen und humpeln anschließend gehetzt zum Telefon.

„Schönen guten Tag, Hier ist Frau Meier von Abzocker GmbH & Co.KG und ich möchte Sie über die gute Nachricht informieren, dass Sie bei unseren Gewinnspiel, an welchen Sie nie wirklich teilgenommen haben, gezogen wurden. Sie haben nun die Chance, wenn Sie hier irgendein Produkt kaufen, welches Sie eh nicht benötigen an unserer Ziehung über den Superjackpot teilzunehmen. Dieser wird zwar eh nicht ausgelost, aber Hauptsache, Sie gewähren uns Zugriff auf Ihr Konto damit wir unser verschwenderisches Leben weiter führen können.“ wird man dann am anderen Ende der Leitung begrüßt (oder so ähnlich).

Dieses Ärgernis hat Hans D. auch und während eines Vor-Ort-Termins sprach er mich einmal darauf an. Auch mir ist dieses Phänomen bekannt, da ich in jungen Jahren einmal an einem „Gewinnspiel“ teilgenommen habe und somit meine Ruhe an irgendwelche Abzocker verloren hatte.

Herr D. konnte sich eine Menge Tipps von mir holen, wie man das Telefon wieder schweigsamer bekommt. Jedoch ist der Prozess die Daten aus den Netzwerken der Adresshändler heraus zu bekommen ein sehr aufwändiger Prozess und kostet Zeit und viele, viele Einschreiben.

Allerdings gibt es noch eine Lösung, welche schnelle Abhilfe verspricht. Kunden die eine Fritzbox von AVM ihr eigen nennen, haben die Möglichkeit, hier ein Anruffilter zu aktivieren. Die war auch bei unserem Kunden Hans D. der Fall.

Was haben wir also gemacht?

Als erstes haben wir uns auf die Fritzbox des Kunden geschaltet. Hierzu haben wir den Webbrowser geöffnet und als Internetadresse „fritz.box“ eingeben (Alternativ kann man auch die IP-Adresse des Routers angeben – bei der Fritzbox Standartmässig die 192.168.178.1).

Je nachdem wie die Fritzbox eingerichtet wurde müssen Sie nun ein Kennwort eingeben oder gelangen sofort ins Hauptmenü.Hauptmenü

Von dort navigieren wir links im Menü zu Telefonieren – Rufbehandlung. Rechts im Hauptbereich der Einstellungen gibt es dann den Punkt Rufbehandlungen.Rufbehandlung-2

Ganz unten unter der Tabelle mit den eingerichteten Rufsperren befindet sich ein Schalter „neue Rufsperre“. Dort klicken wir als nächsten Schritt drauf und im folgenden Fenster können wir eine neue Rufnummer eingeben. Wichtig ist hierbei, dass man die Regel für ankommende Anrufe erstellt. Ein weiterer Klick auf dem Feld „OK“ richtet die Sperre an und der Anrufer bekommt nun den freundlichen Hinweis, das der Anschluss zur Zeit nicht zu erreichen ist.Neue Rufsperre

Als kleiner Extra-Tip:. Sie können statt der kompletten Telefonnummer auch nur Rufnummernbereiche sperren. Wenn Sie in dem Feld der Telefonnummer nur den Anfang der Nummer eingeben, werden alle Anrufe gesperrt, die so anfangen (daher werden alle Rufnummern mit der Vorwahl 0421 gesperrt, wenn Sie bei der Telefonnummer nur 0421 eingeben).

Eine Woche nachdem wir Herrn D. diesen Trick gezeigt haben, kam ein sehr glücklicher Kunde zu uns in der Sprechzeit vorbei und bedankte sich für den Tipp. Endlich kann er sein Feierabend wieder genießen und muss sich nicht mehr über unseriöse Gewinnspiel ärgern.