Die Daten einer Festplatte komplett löschen – so geht es

hard-disk-drive-838665Weihnachtszeit – Geschenkezeit. Unter den einen oder anderen Weihnachtsbaum wird auch dieses Jahr wieder ein neuer PC liegen. Während hier die Freude groß ist, wird sich der ein oder andere Fragen, was mache ich eigentlich mit dem alten Computer.

Klar, verkaufen wäre eine Lösung. Aber meine persönliche Daten sind ja alle noch darauf. Und viele haben es ja auch schon gehört –  einfaches Formatieren der Festplatte ist nicht sicher und die Daten können ggf. wiederhergestellt werden.

Eine Lösung, wie sie ihre Daten so vernichten können, dass Sie den Computer bzw. die Festplatte mit ruhigen Gewissen weggeben können, möchten wir Ihnen hier an die Hand geben (diese Anleitung richtet sich an den fortgeschritten Nutzer):

  1. Prüfen Sie, ob Sie von der Festplatte alle Daten gesichert haben, welche für Sie wichtig sind. Nach dieser Anleitung sind die Daten für niemanden mehr zu retten.
  2. Wir benötigen eine sogenanntes Live-System. Das ist ein Betriebssystem, welches man von einem USB-Stick oder CD starten kann und dann auch damit arbeiten kann. Wir würden hier Linux Mint empfehlen, welches Sie hier herunterladen können: http://linuxmint.com/download.php . Natürlich geht auch jedes andere Livesystem auf Debian-Linux Basis.
  3. Nachdem Sie das Image für das Livesystem herunter geladen haben, brennen Sie es auf eine CD oder erstellen Sie ich einen startfähigen USB-Stick und starten Sie das System. Dieser Part ist je nach eingesetzten System sehr Unterschiedlich, deswegen können wir hier nicht wirklich darauf eingehen. Wie die einzelnen Schritte funktionieren, werden wir in späteren Blogeinträgen noch einmal beleuchten.
  4. Je nach Linux-System gehen die Schritte nun auseinander. Sie müssten nun das Tool starten, welches für die Partitionierung der Festplatte verantwortlich ist. In der Regel heissen die Programme „parted“, „gparted“ oder „PartitionManager“. Sie suchen sich in der Programmübersicht die Festplatte aus, welche Sie komplett löschen möchten. Nun muss die Festplatte so bearbeitet werden, dass die komplette Festplatte als einziger freier Speicher erkannt wird. Warnungen bezüglich Datenverlust können ignoriert werden, da dies ja unser Ziel ist.
  5. Nun sind die Daten soweit gelöscht, dass man eine normale Neuinstallation wagen kann. Allerdings sind die Daten für den Experten unter Umständen wiederherstellbar.
  6. Mit dem letzten Schritt gehen wir auf Nummer sicher: Wir starten nun ein Terminal und geben folgenden Befehl ein:
    • dd if:/dev/null of:[Bezeichnung der Festplatte]
  7. Nun wird die Festplatte komplett gelöscht und alle Daten überschrieben. Dieser Vorgang kann einige Zeit (Stunden!) dauern. Danach können Sie sicher sein, dass niemand mehr Daten von der früheren Installation auf der Festplatte finden wird.

Wenn Ihnen dieser Tipp geholfen hat, dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter rechts im Menü. Dies ist komplett kostenfrei und Sie bekommen unsere Tipps immer frei Haus ins Postfach geliefert.