Das Eigenleben in PC – wieso Fenster sich von alleine minimieren…

spirit-630026_1920Eine Frage, welche uns öfters einmal im Alltag begegnet betrifft die Geisterfenster. Das sind die Fenster, welche sich ohne Vorwarnung auf einmal in Windows minimieren. In der Regel passiert das, wenn ein Fenster auf „maximiert“ gestellt ist und dann ein weiteres Programm geöffnet wird. Wenn man jetzt die Maus nicht auf dem neuen Fenster hält, dann wird es sofort minimiert und man muss erst umständlich das maximierte Fenster schließen oder verkleinern, damit man an das neue Programm kommt.

Was passiert hier?

Es gibt eine Funktion in Windows, welche automatisch das Fenster aktiviert, worauf die die Maus befindet. Hierdurch erspart man sich das klicken auf das Fenster, mit welchen man arbeiten möchte. Dadurch, dass Windows automatisch aktivierte Fenster nach vorne holt, kommt es zu diesem Effekt, sofern die Funktion aktiviert ist.

Wo kann ich das Prüfen und abstellen?

Dies ist im Prinzip ganz einfach:

  1. Öffnen Sie zunächst die „Systemsteuerung“.
  2. Dort gehen Sie in das „Center für erleichterte Bedienung“.
  3. Klicken SIe nun auf den Punkt „Verwenden der Maus erleichtern“.
  4. Nun entfernen Sie den Haken beim Punkt „Ein Fenster durch Zeigen mit der Maus aktivieren“.
  5. Als letzten Schritt klicken Sie nun auf „übernehmen“,
  6. Das Verhalten sollte nun auch nicht mehr auftreten.

Wenn Ihnen der Tipp gefallen hat, abonnieren Sie doch rechts im Menü völlig kostenlos unseren Newsletter – so bekommen Sie unsere neusten Tipps immer frei Haus.